left right
gFM-Business CRM + Warenwirtschaft für Mac, Windows und iPad.

gFM-Business CRM + Warenwirtschaft 1.8 veröffentlicht.

Ab sofort ist gFM-Business Professional und Light 1.8 für Mac OS X, Windows und Apple iPad verfügbar. Inklusive Maintenance: Jetzt gFM-Business 2.0 zum günstigen 1.0-Preis sichern!

gFM-Dental für Zahnärzte

gFM-Dental für Zahnärzte.

gFM-Dental bietet die arbeitstägliche und monatliche Konstanzprüfung von Befundmonitoren digitaler Röntgengeräte in der Zahnarztpraxis unter Mac OS X und enthält ein flexibel erweiterbares Datenbanksystem. Mehr Informationen...

CRM + Warenwirtschaft für Mac, PC und iPad

gFM-Business free 1.7.1 ab sofort verfügbar.

Das kostenlose Warenwirtschaftssystem gFM-Business free ab sofort in Version 1.7.1 mit einigen Fehlerbereinigungen und optimiertem Drucksystem zum Download verfügbar. Mehr Informationen

startbanner_fmverzeichnis

goFileMaker Verzeichnis für Lösungen und Entwickler.

Finden und gefunden werden: Im goFileMaker Verzeichnis findet man schnell und einfach FileMaker-Entwickler, Lösungen, Schulungen oder beliebige andere Dienstleistungen rund um FileMaker. Ein Eintrag im goFileMaker Verzeichnis ist kostenlos.


IBAN online prüfen mit FileMaker und dem MBS Plugin.

IBAN mit FileMaker online prüfenSeit einigen Monaten haben im Bankwesen die alten Kontonummern und Bankleitzahlen ausgedient – IBAN und BIC lautet in der Bank heute das Zauberwort. Für FileMaker-Entwickler bedeutet dies, neue Funktionen in Bezug auf die IBAN und BIC in ihre FileMaker-Lösungen zu implementieren. Für die Berechnung einer IBAN aus einer Bankleitzahl und Kontonummer stehen im Internet bereits einige Custom Functions zur Verfügung. Aufgrund nicht unwesentlicher Sonderfälle bei der Berechnung einer IBAN kann man sich mit einer reinen Formel jedoch nicht immer sicher sein, dass die IBAN auch tatsächlich korrekt berechnet wurde. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, die berechnete IBAN online auf Plausibilität zu überprüfen, um nicht möglicherweise eine falsche IBAN zu berechnen und zu speichern. In diesem Artikel zeigen wir, wie sich über den Dienst iban-test.de mit der bereitgestellten API eine IBAN direkt in FileMaker online prüfen lässt. Die im Artikel gezeigte Beispieldatei kann am Ende des Artikels im fmp12-Format heruntergeladen werden. Für den API-Zugang nutzt die Beispieldatei Funktionen des MBS FileMaker Plugins. Weiterlesen >>>

, , , , , ,

Keine Kommentare

gFM-Business 1.8 mit systemweitem Kalender verfügbar.

gFM-Business 1.8 mit KalenderMit Version 1.8 enthält das CRM- und Warenwirtschaftssystem gFM-Business eine neue Kalenderfunktion, die systemübergreifend von jeder Maske aus per Mausklick zur Verfügung steht und beliebig viele verschiedene Kalender unterstützt. Termine und Wiedervorlagen im CRM-Modul werden bei Anlage  ab sofort automatisch in den Kalender eingetragen. Im neuen Kalendermodul können Termine in der Monatsansicht, Wochenansicht oder Tagesansicht verwaltet werden. Bei Anlage eines neuen Benutzers wird automatisch ein neuer Kalender für den Benutzer erfasst. Termin-Erinnerungen können automatisch in beliebigen Zeiträumen vor dem Termin per Bildschirmmeldung, E-Mail oder SMS an den entsprechenden Benutzer gesendet werden. Alle Kalenderfunktionen stehen in gFM-Business unter Mac OS X, Windows und auf dem Apple iPad zur Verfügung.

Mit gFM-Business 1.8 beginnt die Maintenance-Phase für gFM-Business 2.0: Jede Lizenz ab gFM-Business 1.8 beinhaltet ein kostenloses Upgrade auf gFM-Business 2. Weiterlesen >>>

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

Kunden und Artikel importieren in gFM-Business

Import von Kunden- und ArtikeldatenSeit Version 1.7.5 des CRM- und Warenwirtschaftssystems gFM-Business lassen sich Kunden- und Artikeldaten aus externen Dateien und optional aus einem Gambio-basierten Onlineshop in die gFM-Business-Datenbank importieren. Die zu importierenden Dateien können im Tabulator- und kommagetrennten Textformat, im Excel-Format (.xls oder .xlsx) oder im dBase-Format (.dbf) vorliegen. Die Dateien müssen prinzipiell kein bestimmtes Feldformat aufweisen, da die Importfolge der Felder während des Importvorgangs durch den Benutzer frei definiert werden kann. Der Datenimport gestaltet sich jedoch einfacher, wenn die Daten im gleichen Format vorliegen wie die Beispieldateien, die im Dokumentverzeichnis [Export] mit gFM-Business mitgeliefert werden. In diesem kurzen Artikel erläutern wir Schritt für Schritt, wie Sie Kundenadressen und Artikeldaten aus externen Dateien in gFM-Business importieren können. Weiterlesen >>>

, , , ,

Keine Kommentare

Update auf FileMaker Pro 13.0v9 veröffentlicht

FileMaker 13.0v9 UpdateFileMaker hat heute einige Sicherheitsupdates für FileMaker 13 veröffentlicht. In ca. zwei Wochen wird das Sicherheitsupdate auch für FileMaker 12 veröffentlicht. Das heute erschienene Update betrifft FileMaker 13 Pro/Advanced und FileMaker Server. FileMaker betont, dass die Updates auf jeden Fall in der korrekten Reihenfolge installiert werden müssen, weil anderenfalls FileMaker Pro- und FileMaker Go-Clients unter bestimmten Voraussetzungen keine Verbindung zum FileMaker Server herstellen können. Das Update auf FileMaker 13.0v9 beseitigt ein Problem mit den FileMaker-Root-SSL-Zertifikaten, das dazu führen kann, dass die Netzwerkkommunikation gestört wird. Das Update auf FileMaker Pro 13 und FileMaker Pro 13 Advanced kann über jede vorherige FileMaker-13-Version (13.0v1, v2, v3, v4 oder v5) installiert werden. Für das Update sind knapp 2 GB freier Festplattenspeicher erforderlich. Nach der Installation dieses Updates sind FileMaker Pro 13.0v9 bzw. FileMaker Pro 13.0v9 Advanced nicht mehr mit früheren Versionen als 13.0v9 von FileMaker Server kompatibel. Aus diesem Grund sollte die von FileMaker vorgegebene Installationsreihenfolge zwingend eingehalten werden. Weitere Hinweise zum Update erhalten Sie auf der Website von FileMaker.

, , ,

Keine Kommentare

Einführung in FileMaker Pro – Teil 4

Einführung in FileMaker - Teil 4In den ersten drei Teilen des Einführungs-Tutorials für FileMaker Pro haben wir zunächst die Grundlagen von FileMaker-Datenbanken behandelt, um dann anhand einer Beispieldatenbank zur Verwaltung von Adressen sogleich an die Praxis der Entwicklung von FileMaker-Datenbanken zu gehen. Im dritten Teil ging es hauptsächlich um Layouts, Navigation und Formelfelder.

Auch bei der Entwicklung von FileMaker-Datenbanken kommt der Entwickler um die theoretischen Grundlagen der Komponenten einer FileMaker-Datenbank nicht herum. Deshalb werden wir uns dieses Mal mit Feldern, Beziehungen, Scripten, Plugins, eigenen Funktionen und SQL in FileMaker beschäftigen. Bitte berücksichtigen Sie, dass einige Funktionen wie z.B. Custom Functions ausschliesslich in der Advanced-Version von FileMaker zur Verfügung stehen, was wir im folgenden Tutorial entsprechend kennzeichnen. Weiterlesen >>>

, , , , , , , , ,

1 Kommentar

gFM-Business 1.7.7 mit neuen Funktionen veröffentlicht.

gFM-Business 1.7.7 UpdateHeute haben wir gFM-Business Light und Professional in der aktuellen Version 1.7.7 veröffentlicht. Das Update enthält einige neue Funktionen sowie einige Fehlerbereinigungen. Angebotspositionen im Faktura-Modul lassen sich nun sowohl bei der Erfassung als auch im Nachhinein als Alternativpositionen in ein Angebot einfügen. Ausserdem wurde in den Popover-Dialog zum Hinzufügen neuer Positionen eine Artikelsuche integriert, mit der sich einzufügende Artikelpositionen leichter auffinden und zum Beleg hinzufügen lassen. Die neue Artikelsuche steht in Angeboten, Aufträgen, Lieferscheinen, Rechnungen, Gutschriften und Mahnungen zur Verfügung. gFM-Business 1.7.7 erlaubt nun die Erfassung weiterer Mitarbeiterstammdaten wie Beschäftigung, Urlaubstage, Dienst-PKW und viele weitere Angaben zum Mitarbeiter. Das Modul [Statistik] wurde umbenannt zu [Unternehmen] und enthält nun die Möglichkeit, beliebig viele Fahrtenbücher für dienstlich genutzte PKW zu erfassen. gFM-Business 1.7.7 steht als Professional-, Light- und Demoversion ab sofort zum Download zur Verfügung. Kunden der Light- und Professional-Version erhalten eine separate Benachrichtigung per E-Mail. Weiterlesen >>>

, , , , ,

Keine Kommentare

Zwanzigste DevCon unter dem Motto „Experience the Possibilities“.

FileMaker Developer Conference 2015FileMaker hat heute die Veranstaltungs-Highlights für die zwanzigste FileMaker Developer Conference (DevCon) bekannt gegeben. Die Konferenz in Las Vegas, Nevada, ist das weltweit größte Treffen für FileMaker-Entwickler, -Trainer und -Anwender. Das Motto der zum 20. Mal stattfindenden DevCon lautet „Experience the Possibilities“. Auf der Konferenz soll professionellen Entwicklern und Unternehmensanwendern vermittelt werden, wie sich mit Kreativität und Einfallsreichtum Lösungen für die FileMaker-Plattform erstellen lassen. Die „DevCon 2015“ findet vom 20. Juli bis 23. Juli 2015 im Cosmopolitan of Las Vegas in Nevada statt. 1.200 Teilnehmer sowie 50 Sprecher werden erwartet. Weiterlesen >>>

, , ,

Keine Kommentare

FileMaker Server Script aus FileMaker Runtime ausführen.

Scripts auf FileMaker Server aus Runtime ausführenMit FileMaker lassen sich problemlos Scripte entfernter FileMaker-Datenbanken starten und bei Bedarf entsprechende Parameter übergeben. Einfach die entfernte Datei als externe Datenquelle einrichten und das Script der entfernten Datenbank über den Script-Editor aufrufen. Anders verhält es sich mit einer in FileMaker Pro Advanced erstellten Runtime. Da Runtime-Lösungen nicht netzwerkfähig sind, ist es mit Bordmitteln nicht ohne Weiteres möglich, ein Script einer auf einem FileMaker Server bereitgestellten Datenbank auszuführen; geschweige denn zugehörige Parameter zu übergeben. Mit dem MBS-Plugin von Monkeybread Software kann diese Hürde jedoch problemlos überwunden werden. Wenn die Datenbank auf dem FileMaker Server auch für PHP freigegeben wurde, läßt sich ein Script einer im Netzwerk oder Internet freigegebenen FileMaker-Datenbank auch aus einer Runtime-Lösung aufrufen – inklusive Parameterübergabe. In diesem Artikel zeigen wir, wie das funktionieren kann. Weiterlesen >>>

, , , , ,

Keine Kommentare

gFM-Business free, Light und Professional aktualisiert.

gFM-Business free, Light und Professional UpdateHeute haben wir ein Update von gFM-Business Light und Professional auf Version 1.7.6 und von gFM-Business free auf Version 1.7 veröffentlicht. Beide aktualisierte Versionen enthalten einige Fehlerbereinigungen und Verbesserungen, eine optimierte Benutzeroberfläche sowie das neue Erscheinungsbild “Windows 7″. In der Faktura von gFM-Business Light und Professional verfügen alle Belegarten nun über eine belegbezogene Nummerierung der Artikelpositionen. Aufgrund einer Änderung der Google Maps API wurde die Position einer Firma im Anfahrtsplan ungenau dargestellt – dieses Problem wurde in allen gFM-Business-Versionen behoben. gFM-Business Light und Professional enthalten eine verbesserte Update-Funktion, um Daten auch aus älteren Versionen problemlos übertragen zu können. Die kostenlose Freeware-Warenwirtschaft gFM-Business free sowie die Demoversion von gFM-Business Light und Professional stehen ab sofort in der aktuellen Version zum Download bereit. Weiterlesen >>>

, , , ,

Keine Kommentare

FileMaker Seminare in Salzburg und Hamburg.

schubec und FileMaker Magazin Seminare 2015Das FileMaker Magazin und Bernhard Schulz von schubec haben ihr gemeinsames Schulungsprogramm nach den erfolgreichen Veranstaltungen des Vorjahres auf sechs neue Trainings für FileMaker-Entwickler erweitert. Mit Bernhard Schulz aus Salzburg steht den Teilnehmern ein erfahrener Trainer und Entwickler zur Verfügung, der seit über 15 Jahren als Experte für professionelle FileMaker Entwicklung gilt. Die Schulungen finden teilweise in Salzburg und in Hamburg statt und behandeln die strukturierte Datenbankentwicklung mit FileMaker, FileMaker und PHP, FileMaker und Java, FileMaker und ESS mit MySQL Schattentabellen, Custom Functions (eigene Funktionen) sowie SQL-Programmierung mit FileMaker. Insgesamt werden von März bis Oktober 2015 sechs Seminare rund um die professionelle Entwicklung von FileMaker-Datenbanken angeboten. Weiterlesen >>>

, , ,

Keine Kommentare